1. Juni 2018

Termine Vorführungen und Veranstaltungen

  • STADTFÜHRUNG OBERTSHAUSEN

    Samstag, 10.08.2024, 14 Uhr

    Treffpunkt:
    Ehemalige Gaststätte „Zur Post“ Hindelang am Feldkreuz
    Max-Planck-Str. 2,
    63179 Obertshausen

    Route: Obertshausen Westen

  • STADTFÜHRUNG HAUSEN

    Samstag, 10.08.2024, 14 Uhr

    Treffpunkt Marktplatz
    Friedrich-Ebert-Str. 9
    63179 Obertshausen


  • JAZZ-MATINÉE IM MUSEUMSHOF

    Sonntag, 18.08.2024, 11 – 14 Uhr

    mit der Jazzband Obertshausen

    Werkstattmuseum „Karl-Mayer-Haus“, Karl-Mayer-Straße 10.

    Der Eintritt beträgt 8,00 EUR, Kulturcard-Inhaber 7,00 EUR

    Für alkoholische und alkoholfreie Getränke, sowie Kaffee und kleinen Leckereien ist ausreichend gesorgt.

  • Ausstellungseröffnung: „Eine Reise rund um die Welt der Briefmarken und Klöppelspitzen“

    Sonntag, 22.9.2024, 14 Uhr

    Werkstattmuseum „Karl-Mayer-Haus“, Karl-Mayer-Straße 10

    Ausstellungsleitung: Liselotte Martenczuk

    Geklöppelt wird seit etwa 500 Jahren. Aus Italien und Flandern sind die ersten größeren Spitzenproduktionen aus dem 16. Jahrhundert bekannt und verbreiteten sich von dort über ganz Europa und mit der Kolonialisierung auch in ferne Länder.

    Was den Betrachter, der einer Klöpplerin zuschaut bis heute fasziniert, ist die Technik des Klöppelns. Wenn flinke Hände die Klöppel (Spulen) auf den die Fäden gewickelt sind drehen und kreuzen und sie entstehende Spitze mit Nadeln fixieren staunt der Laie oft. Das hat schon immer Künstler dazu angeregt, Klöpplerinnen zu malen, wie im 17. Jahrhundert zum Beispiel der Niederländer Jan Vermeer.

    Sein Gemälde die Klöpplerin ist wohl das Meiste auf Briefmarken dargestellte und wird als Motiv von Ajman bis in den Jemen verwendet. Und so zeigt die Motivsammlung von Liselotte Martenczuk viele Briefmarken und erläuternde Texte, ergänzt durch Postkarten Geldscheine, Münzen usw. verschiedener Länder sowie typische Souvenirs und natürlich landestypische Klöppelspitzen. Bei den Spitzen liegt der Schwerpunkt auf den bunten brasilianischen Spitzen die bei uns weitestgehend unbekannt sind.

    Veranstalter: Heimat- und Geschichtsverein Obertshausen

    Öffnungszeiten

    Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat von 14:00 bis 17:00 Uhr

    Ausstellungsdauer bis 8.12.2024

    Eintritt frei

  • Nächste Ausstellung der Deutschen Spitzengilde

    Fächer und Schirme – Accessoires der Koketterie

    Spitzen aus der Jan Geelen Sammlung

    Im Werkstattmuseum „Karl-Mayer-Haus“, Karl-Mayer-Straße 10

    Die Spitzensammlung von Jan Geelen (1942-2016) wurde dem Deutschen Klöppelverband e.V. vermacht. Der Ausspruch von Jan Geelen „Jeder Mensch will etwas auf dieser Welt hinterlassen“, war für ihn zum Lebensmotto geworden. Er kaufte die Spitzen „nicht für sich selbst“ sondern „damit sich andere Menschen heute und auch später an ihnen erfreuen können“. Wir freuen uns sehr, dass auch wir dazu beitragen können, aus der umfangreichen Sammlung Fächer und Schirme in den verschiedensten Techniken in einer Ausstellung präsentieren zu können.

    Dauer: 22. September bis 8. Dezember 2024

    Öffnungszeiten des Museums:
    Jeden 2. Und 4. Sonntag im Monat, jeweils von 14-17 Uhr

    Gruppenführungen nach telefonischer Absprache mit Anne Urban, Telefon 0170 2627229
    www.spitzengilde.de

  • Offener Handarbeitstreff

    Mittwoch, 25.09.2024, 18 Uhr

    im Werkstattmuseum „Karl-Mayer-Haus“, Karl-Mayer-Straße 10

    Der offenen Handarbeitstreff wird vom Heimat- und Geschichtsverein Obertshausen zusammen mit der Seligenstädter Klöppelgruppe angeboten. Das Interesse an Handarbeiten, auch bei der Jugend, ist in den letzten Jahren wieder gestiegen. Für alle, die an Handarbeiten Interesse haben, soll der „offene Handarbeitstreff“ eine Anlaufstelle sein. Es wird gestrickt, gehäkelt, gestickt und geklöppelt. Der Treff ist für alle Generationen und Handarbeitstechniken offen. Wer Lust hat, kann jederzeit gerne kommen und mitmachen oder einfach nur den Aktiven über die Schulter schauen! Die Teilnahme ist kostenlos, die eigene Handarbeit und das Material sollen mitgebracht werden.“
    Kontakt: Hildegard Flechsenhar, Telefon: 06182 24241

  • Geschichtsvortrag: 10000 Jahre Kunst der Menschheit

    Freitag, 25.10.2024, 19 Uhr

    Werkstattmuseum „Karl-Mayer-Haus“, Karl-Mayer-Straße 10

    Referent: Mario Becker M.A., Dozent für Archäologie / Alte Geschichte an der Goethe-Universität Frankfurt/Main

    Angefangen mit prähistorischer Höhlenmalerei, Großsteingräbern und Kleinobjekten stellt der Vortrag die bedeutendsten Kunstwerke frühgeschichtlicher, antiker und spätantiker Kunst vor. Hier werden die chronologischen und typologischen Entwicklungen angesprochen, die einzelnen Epochen unterschieden und jeweils eine Auswahl der wichtigsten Werke gezeigt.

    Veranstalter: VHS Obertshausen, Kursgebühr 8,00 EUR. Bitte auf der Homepage der VHS oder telefonisch (06104 703-4114) ab dem 8. Juli dafür dort anmelden.


Stadtführungen durch die historischen Ortskerne von Obertshausen und Hausen

Um geschichtsträchtige Orte entdecken zu können, bietet der Heimat- und Geschichtsverein (HGV) Obertshausen Führungen durch und rund um die ehemaligen Ortskerne der einstigen Gemeinden Hausen und Obertshausen an.

Festgelegte Stadtführungen werden hier auf unserer Hompage bekannt gegeben.


Außerhalb der festgelegten Stadtführungs-Termine werden auch Sonderführungen für Vereine und Gruppen angeboten.

Bitte schreiben Sie eine Mail mit Ihren Kontaktdaten, Telefonnummer und Personenzahl an:

vorstand@hgv-obertshausen.de    

Sie werden umgehend von den Stadtführern zwecks Terminvereinbarung angerufen.